Michael Schumacher: „Ich bin nicht der Größte“

Michael Schumacher: „Ich bin nicht der Größte“

Michael Schumacher hat der Debatte darüber, ob er der stärkste Fahrer aller Zeiten ist, ein Ende gesetzt. Und die Antwort lautet „Nein“. Mit 91 Siegen und sieben gewonnenen Weltmeisterschaften ist Michael Schumacher zumindest statistisch gesehen der beste Fahrer, der jemals in der Formel 1 angetreten ist.

Aber angesichts der Tatsache, dass Michael nie gegen Juan Manuel Fangio, Gewinner von fünf Titeln, antreten konnte und dass er nur zwei volle Saisons gegen Ayrton Senna spielte, der stattdessen drei Lorbeeren bei der Weltmeisterschaft holte, ist die Debatte, ob Schumacher der Beste ist, immer offen.

Und jetzt hat sich der deutsche Pilot selbst dazu geäußert.

„Nein, Sie sollten sich nur auf die Formel 1 beziehen, denn es gibt so viele verschiedene Kategorien“, antwortete er CNN auf die Frage, ob er „der beste Fahrer oder der beste F1-Fahrer“ sei.

„Wenn man an Sportwagen denkt, die DTM … mein Bruder fährt diese Autos, ich habe sie getestet, ich könnte auf keinen Fall den Erfolg haben, den ich in der Formel 1 hatte, ich hatte nicht das richtige Gefühl.“

Eine weitere Frage, die den Deutschen seit seinen Anfängen in der Formel 1 immer beschäftigt, ist, ob er „bereit ist, um jeden Preis zu gewinnen“.

„Nein, man muss innerhalb des Erlaubten bleiben, aber innerhalb des Erlaubten gehe ich ja bis an die Grenzen.“

Filippo Ronchetti

Motorionline.com wurde vom neuen Google News-Dienst ausgewählt,
wenn Sie immer über unsere Neuigkeiten auf dem Laufenden bleiben möchten
Folgen Sie uns hier
Weitere Artikel finden Sie in den F1-Nachrichten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

68 Kommentare

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

In Verbindung stehende Artikel